Startseite

Suchen Sie einen Berater oder einen Coach, der Sie erfolgreich auf dem Weg begleitet?

Wir sind anders - in jeder Hinsicht!

"Du solltest Dich bemühen, etwas zu schaffen, das für die Gesellschaft von Nutzen ist."

Sakichi Toyoda

Nur eine gelebte Lean-Philosophie bringt nachhaltigen Erfolg!

Steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig!

previous arrow
next arrow
Slider

Unsere Kunden:

Gardena
Ratiopharm
Siemens
Thales
Druckguss Westfalen
Vileda
BASF
Rheinmetall Defence
Viessmann
SEW
Köber Schleifring
Faber-Castell
GF
Brita
Hochtief
FAG
WM Group
straumann
Strathos
Smurfit Kappa
Lebo
ASM
Melitta
men
Herth+Buss
Intersnack
Zeiss
Hilge
Singulus
Lechner
Grundfos
Schumacher
Paramount
Mahle
Johnson Controls
Merck
Schaudt Mikrosa
BSH Bosch und Siemens Hausgeräte
Hoppecke Batterien
Kamax
Sodecia Kemmerich
Moeller
Freudenberg
Sihl
Festo
B Braun
Hoesch Hohenlimburg
BMW
Endress+Hauser
LTS Lohmann
Gebr. Schmidt Druckfarben
Wertschöpfung Champion

Wertschöpfung steigern

Alles wofür der Kunde bereit ist Geld auszugeben, ist wertschöpfend. Im Umkehrschluss muss daher alles, wofür der Kunde nicht bereit ist Geld auszugeben, nicht wertschöpfend oder Verschwendung sein. Eine verschwendungsfreie Produktion ist die Vorausetzung für ein Lean Unternehmen. Hierzu muss aber erstmal verstanden werden, was mit „Verschwendung“ überhaupt gemeint ist.   >>>

Bestände senken

Zuerst muss man sich darüber klar werden, dass hohe Bestände nur ein Symptom für eine nicht stringente Steuerung in Produktion und Beschaffung sind. Diese wiederum hat sehr oft ein falsches Planungsverfahren als Ursache, wobei hier selten nach Push/Pull unterschieden wird oder es wird bei den falschen Teilen angewendet.   >>>

Lieferfähigkeit verbessern

Sie kennen das Problem: Nicht immer ist alles so lieferfähig, wie es dem Kunden versprochen war, trotz hoher Bestände. Wie bereits bei den Punkten „Durchlaufzeit“ und „Beständen“ aufgezeigt, bekämpfen Ihre Mitarbeiter wahrscheinlich auch hier mit großem Aufwand eher das Symptom als die Ursache.   >>>

Durchlaufzeiten senken

Ihr Problem: Ihre Durchlaufzeiten vom Kundenauftragseingang bis zur Auslieferung sind gegenüber der Konkurrenz zu lang. Um lieferfähig zu bleiben war Ihre Lösung bisher die Bestände hochzufahren, weil „ohne Bestände funktioniert das ja nicht“ und „außerdem schwankt der Markt so stark“ etc. Ob der Markt tatsächlich schwankt oder ob es sich hier um ein hausgemachtes Problem handelt, zeigt eine richtig erstellte ABC -XYZ Analyse .   >>>

Variantenvielfalt meistern

In fast allen Branchen herrscht aufgrund gestiegener Kundenanforderungen eine Nachfrage nach immer mehr Produktvarianten vor. Wenn diese wie im Handel „nur“ z.B. durch eine modifizierte Verpackung entsteht und der Inhaltsartikel/ das Produkt gleich bleibt, kann man mit „postponement - Logiken“ (d.h. die Ware auf einer niedrigeren Wertschöpfungsstufe flexibel bevorraten) und dann kundenspezifisch nach Kundenauftragseingang verpacken.    >>>

Von klassischer Beratung geschädigt? WIR AUCH!​

Mitte der 2000er - Jahre waren viele meiner heutigen busy.con Kollegen noch in der Industrie in verantwortlichen Führungspositionen tätig und haben das Vorgehen der großen Beratungshäuser hautnah mitbekommen. Es kam ein großes Berater-Team, bestehend aus einem erfahrenen Projektleiter und vielfach unerfahrenen Hochschulabsolventen, die rollkommandoartig ihre vorgefertigten Checklisten abgearbeitet haben und daraus für sie „logische“ Schlüsse gezogen haben.     >>>

lean Management als Philosophie

Viele Unternehmen mit Best – Practice Standards haben z.B. nach dem Toyota Vorbild ein eigenes Produktionssystem entwickelt, in dem das Gesamtunternehmen und deren Prozesse „systemisch/holistisch“ und umfassend nach der Lean Philosophie und korrespondierenden Prinzipien integriert sind. Das hat erstmal mit IT wenig zu tun, ob wohl man von einem Produktionssystem spricht – Hier ist der systemische Gedanke gemeint: Alles hängt zusammen und darf nicht einzeln für sich betrachtet werden. Das Ziel dieser Vorgehensweise ist ein wertstromorientiertes Unternehmen, dass ohne Verschwendung funktioniert und somit die entscheidende Basis der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens ist.

Entscheidend hier ist das Vorgehen!

wer sind wir?

Die busy.con steht für ganzheitliche Beratung, Coaching und Training im Rahmen einer erfolgreichen und nachhaltigen Einführung und Umsetzung von Lean Management-Prinzipien und -Methoden. Unser USP ist der systemische Ansatz, wonach wir das Unternehmen und die individuellen Prozesse als Ganzes verstehen und diese auch IT seitig praxisgerecht abbilden.

Das sagen unsere Kunden

I am always impressed by Jörg Lux how he can convey complex issues simple and intelligible. In any case he will add lots of value to your lean programm.

Thorsten Ahrens General Manager Assembly Plant BMW South Africa

Es war verrückt! Verrückt gut & keine Sekunde langweilend! Endlich ein Lean Training, das dank seiner simplen Art den komplexen Inhalt nachhaltig verankern konnte – ich sage nur TIM WOODS… Danke, Prof. Lux

Michaela Steffens Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter HR & Projektmanagement Strathos

Die busy.con Unternehmensberatung hat uns bei der Einführung eines bereichsübergreifenden Lean Management Systems in Produktion und Verwaltung praxisgerecht unterstützt. Die Berater konnten dabei sehr kompetent und zügig mit den Besonderheiten unseres Unternehmens umgehen. Wir haben durch die Beratung sehr schnell erste messbare Potentiale heben können und dank der sehr guten Trainings durch die busy.con Berater können unsere Mitarbeiter heute selbstständig an kontinuierlichen Verbesserungen arbeiten.

Dirk Hollstein Vorstandsmitglied, Vorstand Lechner Holding AG
Henning Bosch

Mehrfach habe ich die Firma busy.con mit Projekten beauftragt. Das alleine spricht schon für sich. Dabei habe ich die pragmatische und zielorientierte Herangehensweise, speziell von Herrn Prof. Dr. Lux, sehr schätzen gelernt. Aufgaben- und Problemstellungen werden schnell auf den Punkt gebracht und unkompliziert gelöst. Die sorgsame Einbindung der Beteiligten garantiert den nachhaltigen Erfolg.

Henning Bosch Chief Operations Officer Supply Chain Solutions IMPERIAL Logistics International B.V. & Co. KG